Egal welcher Körpertyp Du bist, mit einem sorgfältig ausgewählten Bikini kannst Du die Vorzüge Deiner Figur gekonnt zu Geltung bringen. Das wichtigste ist, dass er Dir gut steht, Du Dich darin wohlfühlst und er nirgendwo zwickt. Dasselbe gilt natürlich auch für Badeanzüge. Mit einem dunklen Einteiler ist Frau grundsätzlich immer auf der sicheren Seite, aber das ist auch eine eher langweilige Lösung. Es ist daher ratsam, stattdessen ein Model auswählen, dass die Körperregionen betont, mit denen Du besonders zufrieden bist. Das führt nämlich automatisch dazu, dass die Blicke der Herren von den Problemzönchen abgelenkt werden…

Kleinere Brüste und Po

Hier wirken Bikinis mit angenähtem Zierrat wie Lamellen, Blumen oder ähnlichem wahre Wunder. Der zusätzliche Stoff verleiht den Bikini-Teilen mehr Volumen und lässt eine flache Brust oder einen eher kleinen Po üppiger erscheinen.

Mittelgroße oder sehr große Brüste

Versuche es mit einer Kombination, bei der das Oberteil wie ein Top wirkt. Neben dem Körbchen haben solche Modelle am unteren Rand einen elastischen Stoffstreifen, der stützend wirkt und den Brüsten besseren Halt gibt.

Für jeden Figurtyp

Der Tankini. Er ist die Universallösung für praktisch jede Figur. Der Tankini ist ein zweiteiliges Kostüm, dessen oberer Teil wie ein Unterhemd geschnitten ist. Damit kaschierst Du kinderleicht kleine Unebenheiten oder das ein oder andere überschüssige Speckröllchen. Mit einem Tankini fühlst Du Dich praktisch per Default wohl und kannst Deinen Aufenthalt am Strand, am Pool oder im Schwimmbad unbeschwert genießen.