Der Frühling rückt immer näher und damit auch die Zeit, in der Frau gerne auch mal ein bisschen mehr Haut zeigen und sich dafür in ihrem Körper besonders wohlfühlen möchte. Um das zu erreichen, sollte man ab sofort mit einem natürlichen Entschlackungs- und Entgiftungsprogramm beginnen. Und das ist gar nicht so schwer…

Um den Körper von innen heraus zu reinigen, sollten möglichst wasserreiche Lebensmittel wie Äpfel, Gurken, Tomaten vermehrt konsumiert werden. Das spült Schadstoffe aus und versorgt den Körper mit Vitaminen und Flüssigkeit. Artischocken, Champignons, Okra- und Paprikaschoten fördern die Verdauung und beschleunigen das Ausscheiden von Giftstoffen. Brombeeren stärken die Nieren.

Man tut seinem Körper zudem viel Gutes, wenn man an die frische Luft geht. Sauerstoff und Sonne geben Energie, steigern den Vitamin-D-Spiegel und bilden im Körper das Glückshormon Serotonin. Hautpflege betreibt man am besten, indem man reichlich Ananas verzehrt. Die tropische Frucht regt die Bildung von Kollagen an, reduziert Falten und stärkt das Bindegewebe. Frischer Lachs enthält Omega-Fettsäuren, die die Haut elastisch halten. Greife öfter mal zu einem Glas Rote-Beeren-Saft. Das ist gut fürs Blutbild.

Wenn Du glänzendes Haar haben willst, solltest Du Kokosnuss essen! Karotten wirken ebenfalls Wunder, denn sie enthalten viel Beta-Karotin, das den Haaren beim Wachsen hilft. Spüle Dein Haar zudem mit Mandelmilch, um die Haarwurzeln zu stärken. Mit grünem Tee werden Strukturschäden ausgeglichen.

Wie stärke ich meine Abwehrkräfte? Mit Actimel und ähnlichen Firlefanz-Produkten? Nein. Einfach mal ein wenig Sellerie essen. Der senkt das Stresshormon Kortisol, schlägt man dann auch noch beim allseits beliebten Sauerkraut zu, wird das Blut gereinigt. Entzündungshemmende Antioxidantien finden sich zu Hauf in Kreuzkümmel. Und ein echtes Powerpaket, das jedem Schnupfenvirus gewachsen ist, wirst Du mittels einer alten Hausfrauenweisheit: Wechselduschen! Das stärkt die Gefäße und die Abwehrkräfte!