Vor einiger Zeit sorgte ein Video mit dem Tagesschau-Sprecher Jens Riewa und mysteriösen Bikini-Schönheiten im Internet für schallendes Gelächter. Zwar stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Fälschung handelte, doch der Fake-Stream war so beliebt, dass zunächst kaum jemand die Manipulation erkennen wollte.

Die Sendung vom 08.11.2012 beginnt wie immer, wenn der Tagesschau-Gong läutet und die Digitaluhr von 10:59:59 auf 11:00:00 springt. Es folgt die Ansage „Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau“. Alles Routine, doch bevor es dann mit den Nachrichten weitergeht, merkt der Zuschauer, das etwas doch nicht zu stimmen scheint. Als die Kamera auf Nachrichtensprecher Jens Riewa schwenkt, sieht man, wie der Journalist unters Pult greift und seinen Kollegen von der Regie recht unbeholfen zu vermitteln versucht, dass gerade Sand im Getriebe ist.

Die Kamera hält jedoch unbeirrt auf den immer nervöser werdenden Riewa, der in einer Mischung aus Panik und Verzweiflung in dieselbe blickt und versucht, sein Dilemma zu lösen. Dieses besteht darin, dass links im Bild nicht wie gewohnt ein Foto gezeigt wird, das die erste Nachricht versinnbildlichen soll. Nein, man sieht stattdessen eine hübsche, junge Frau, schlank und sonnengebräunt in knappem Bikini. Riewa beginnt hektisch in seinen Unterlagen zu wühlen und das Problem zu beheben. Dau erklärt er: „Jetzt habe ich hier, meine Damen und Herren, ein kleines Problem mit meinem … Gerät“, dann greift er wieder unters Pult. Offenbar steuert er eine Maus per Hand, man hört das typische Klicken, doch anstelle einer Illustration zur ersten Nachricht, werden schon die nächsten Bikini-Beautys eingeblendet.

Riewa fuhrwerkt wieder nervös mit den Händen zwischen seinen Unterlagen, checkt die Kamera, um sich zu prüfen, ob alles wieder rund läuft. Das Bikini-Girl verschwindet und Riewa atmet auf. Doch dann geht es wieder los, man sieht jetzt eine Blondine im sexy Zweiteiler und Riewa blickt wieder auf seine Zettel. „Ja. Ich bitte um Entschuldigung.“ Es folgt eine kurze Pause und die Dame im Bikini verschwindet. Endlich beginnt Riewa mit den News zur Griechenland Krise… Wie sich letztlich rausstellte, war die technische Panne während der Tagesschau-Sendung echt, nur gab es in Wahrheit keine Bikini-Girls. Diese wurden von Unbekannten im Nachhinein digital eingefügt und der Ausschnitt später auf YouTube hochgeladen.