Die amerikanische Schauspielerin Michelle Rodriguez und das englische Model Cara Delevingne wurden vor kurzem zusammen beim Baden in der mexikanischen Touristenhochburg Cancún gesehen. Zwar sind die beiden schon seit mehreren Monten ein Paar, doch scheint von den Schmetterlingen im Bauch bisher weder bei der Brünetten Michelle noch der Dunkelblonden Cara noch kein einziger ausgeflogen zu sein. Das It-Girl Delevingne und die toughe Darstellerin Rodriguez turtelten geradezu nach Leibeskräften am Strand herum und konnten kaum die Finger voneinander lassen. Oder besser gesagt, die Lippen.

Da geriet es schon fast zur Nebensache, dass in das Oberteil des schwarzen Bikini der 21-Jährigen Delevingne in einem Moment herabrutschte. Das Missgeschick beunruhigte Cara aber allem Anschein nach nicht, denn sie plantschte einfach ungeniert topless weiter, als wäre nichts geschehen. Ihre Michelle sah es ganauso gelassen und genoss einfach das Wasser zusamen mit ihrem Herzblatt. Könnte alles immer so unbeschwert sein, doch die Liebe der beiden Frauen steht seit Beginn an regelmäßig auf dem Prüfstand.

Seit die 35-jährige Rodriguez und ihre jüngere Partnerin Ende letzten Jahres zusammenfanden, wurden sie oft von ihrem Umfeld kritisiert und vor Probleme gestellt. Besonders die Eltern von Cara sind gegen die Beziehung mit der als draufgängerisch bekannten Michelle Rodriguez. Wie diverse europäische Promi-Zeitschriften berichteten, sollen sich die Delevingnes negativ über die Beziehung zwischen ihrer Tochter und der mexikanischstämmigen Darstellerin aus „Machete“ geäußert haben, da sie fanden, dass Letztere einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter ausübe und ihre Karriere als Model gefährde. Zudem sind die Briten nicht mit dem Umgang in den Kreisen einverstanden, in die Cara von Michelle eingeführt werde.